Portrait Sterneküche

Johannes King im Interview über die Neuerungen des 2-Sterne-Restaurants Söl’ring Hof auf Sylt

Kaum war die Veränderung im Restaurant des Söl’ring Hofs auf Sylt bekanntgegeben, da schlug die Nachricht auch schon hohe Wellen. Wieso, weshalb, was war und ist passiert?

Es gibt eine offizielle Staffelübergabe von Johannes King an Jan-Philipp Berner und Bärbel Ring. Aber was sind jetzt die Konsequenzen? Eilig wurde spekuliert, ob die zwei Sterne nun erhalten bleiben und ob Johannes King den Söl’ring Hof verlässt.

Dabei ist es kein Geheimnis, dass Jan-Philipp Berner – bereits lange Zeit der Küchenchef im Söl’ring Hof – ambitioniert, mit dem größten Vertrauen von Johannes King und mehr und mehr mit eigener Handschrift die Kochlöffel im 2-Sterne-Restaurant schwingt.

Wir haben eine Stellungnahme von Johannes King mit dem Titel „Klartext“ als Anlass genommen, nachzuhaken und für euch ein paar weitere Details zu den Plänen und Veränderungen auf Sylt in Erfahrung zu bringen!

Portrait für Food Fellas von Johannes King Sylt Sölringhof Food Fellas Blog
Foto: Jan Preisel

Interview mit Johannes King über die Entwicklungen des 2-Sterne-Restaurants im Söl’ring Hof…

… und über seine jetzt anstehenden Prioritäten, Tipps für Koch Rookies und darüber, wo man den Gourmet privat beim Essen trifft. Enjoy!

Food Fellas: Herr King, Sie sind seit 18 Jahren Gastgeber im Söl’ring Hof auf Sylt und arbeiten bereits jahrelang gemeinsam mit Küchenchef Jan-Philipp Berner. Nun tritt Herr Berner mit Bärbel Ring offiziell die Leitung des 2-Sterne-Restaurants an – Sie bleiben dem Söl’ring Hof als Patron verbunden. Wenn Sie von 2000 bis 2018 blicken: Was waren aus Ihrer Sicht die größten Veränderungen im Söl’ring Hof?

Johannes King: Erstens sind die Gäste im Laufe der Zeit wesentlich aufgeschlossener geworden und zweitens haben wir wirklich hoch motivierte Mitarbeiter – also keine „Ab-Arbeiter“.

Food Fellas: Es gab nach Ihrer Ankündigung zur Stab-Übergabe hie und da Aufruhr. Ganz ehrlich: Was wird der Gast im Söl’ring Hof bemerken? Wird es – vielleicht auch mit der Zeit – eine neue Handschrift der Küche geben?

Johannes King:

Es gibt schon seit einigen Jahren eine neue Handschrift und das ist gut so.

Es ist gewachsen und fühlt sich gut an. Jan Philipp ist clever genug, Gutes und Vertrautes zu bewahren. Das schafft zugleich viel Freiraum für Neues und die Gäste merken, dass immer etwas in Bewegung ist.

Food Fellas: Verraten Sie uns, welche Projekte auf Ihrer Agenda mit „höchster Priorität“ für die nächsten Wochen markiert sind?

Johannes King: Neustrukturierung der betrieblichen Abläufe – strikte Arbeitszeiterfassung – Überarbeitung des Frühstücks und unser Weiterbildungsprogramm in 2019.

Food Fellas: Können Sie sich noch daran erinnern, wo Sie waren als Sie die Nachricht vom 1. Michelin-Stern bekommen haben?

Food Fellas Interview mit Johannes King 2 Sternekoch Sölring Hof Sylt
Foto: Jan Vincent Kleine, Red Bull Content Pool

Johannes King: Das war 1993 in meinem Restaurant Grand Slam in Berlin. Ein Journalist hat dort abends angerufen … der Abend ging feuchtfröhlich zu Ende.

Food Fellas: Was ist in den ersten Wochen und Monaten danach in der Küche passiert?

Johannes King: Wir haben alles noch penibler kontrolliert, ausgefeilt und sind mutiger geworden.

Food Fellas: Und was nach der Verkündung des 2. Sterns?

Johannes King: Wir haben zwei Tage lang mit dem ganzen Team gefeiert! Danach haben wir in der Küche wesentlich stärker auf Individualität und Eigenständigkeit geachtet.

Food Fellas: Einerseits haben sich die Ansprüche der in der Gastronomie Arbeitenden verändert, andererseits sind die Ansprüche des Gastes so hoch wie individuell. Was würden sie den „Rookies“, den jungen ambitionierten Köchen, als etablierter 2**Koch mit auf den Weg geben?

Johannes King: Vollgas geben – die Freude dabei auf keinen Fall verlieren – Übersicht behalten – rechnen nicht vergessen und sich nicht beirren lassen. Den Mutigen gehört die Welt!

Food Fellas: Und noch eine persönliche Frage zum Schluss. Wo trifft man Johannes King, wenn er privat essen geht?

Johannes King:

Wenn ich unterwegs bin, ist niemand vor mir sicher.

Momentan bin oder war ich in folgenden Restaurants unterwegs 100/200 in Hamburg (mutig und cool –  ein sensationelles Konzept), im Falsled Kro, Pic in Valance, Frantzen Stockholm, Klaus Erfort Saarbrücken, Tim Raue Berlin, Sansibar Sylt und vielen Restaurants mehr!

Herr King, wir danken Ihnen für das Interview und sind gespannt auf alles, was noch kommt!

Foto-Credit Titelbild: Boris Breuer

1 Kommentar zu “Johannes King im Interview über die Neuerungen des 2-Sterne-Restaurants Söl’ring Hof auf Sylt