2020 Food Fellas Jahresrückblick 🦠👩🏼‍💻👩🏻‍💻💭🎲🏆🥂🎉 - FOOD FELLAS
Gastro-news Portrait

2020 Food Fellas Jahresrückblick 🦠👩🏼‍💻👩🏻‍💻💭🎲🏆🥂🎉

Oh dear, whatta year! Food Fellas wagen den persönlichen Jahresrückblick – und stellen fest, es war doch einiges los in 2020. Ein Jahr, das an uns vorbeizurauschen schien. Es gab – wie überall – bangen, ringen und vieles Neues anzustoßen.

Es bleiben trotz allen Unsicherheiten, viele schöne Erlebnisse – und wir sind froh über den besonders intensiven Austausch mit Gastronomen und Hoteliers, sowie mit den Frauen in dieser Branche – den Culinary Ladies, denen wir nun verbunden sind und uns freuen, gemeinsam das Jahr 2021 anzugehen!

Wir schauen zurück – kommt Ihr mit?

Januar

Restaurant Tim Raue

Das Jahr begann kulinarisch einwandfrei – mit einem Besuch bei Tim Raue und einem feinen Essen in der Alten Überfahrt, Werder. Da dachten wir noch, wir sehen uns in ein paar Wochen bei der Guide Michelin Verleihung in Hamburg. Tja, weit gefehlt. Wir waren noch ahnungslos, was kommen sollte.

Shooting Food Fellas Marketing

Alte Überfahrt / Werder

Februar

Wir haben unser neues Office in Berlin Charlottenburg bezogen.

und nennen es selbstbewusst unser „HQ“ (Headquarter – ha!).

YASSS! Das ist unser neues Headquater!

In diesem Berliner Altbau Ladengeschäft arbeiten wir als Full Service Marketing Agentur für Food Fellas. Wir beraten zu den Themen E-Commerce, Social Media Marketing, Design und Web-Entwicklung. Und setzen alle Projekte mit einem Expertenteam bundesweit um.

Mit der KLINKER Familie im TULUS LOTREK Berlin. What a Night.

Launch der Food Fellas Marketing Website.

Spot on: Sichtbarkeit für Foodies, gastronomische Konzepte und kulinarische Events.

März

Anfang März kam man nicht mehr umhin, der Realität ins Auge zu blicken: Guide Michelin Verleihung? Abgesagt. Pro Wein? Abgesagt. Internorga? Abgesagt. Am Freitag, den 13 (!), Verkündung des ersten Lockdowns mit Start am Montag, den 18. März. Und erinnert Ihr Euch? Zunächst waren wir zwar beunruhigt aber es machte sich die Einsicht breit, ein „immer schneller, weiter, höher“ geht so eben auch nicht weiter.

Vielleicht kämen wir zur Besinnung. Nutzten die Zeit, um uns zu überlegen, wie wir die Zukunft gestalten möchten. Würden erkennen, dass der Ausbruch einer Pandemie mit unserem Verhalten auf diesem Planeten zu tun hat. Mit dem immer tieferen Eindringen in die Natur, dem Reisen, dem Konsum, dem Klimawandel.

Wir freuten uns über Delfine in Venedig und klare Sicht in Beijing. Wir bekamen Gänsehaut beim Zusehen und Anhören der singenden Italiener von ihren Balkonen. Wir bewunderten tanzende spanische Polizisten, die die Moral der Bevölkerung während der Ausgangssperre aufrecht erhielten.

Vieles schien möglich in dieser – ersten – Zwangspause. Aber das Innehalten war kurz und die operative Hektik, die folgte groß.

Food Fellas haben einen Think Tank geschaffen, um Ideen eine Plattform zu bieten. Der Austausch auf dieser wird weitergehen!

„Die Fenster für Alternativen stehen jetzt offen.“ So empfanden wir es. Ist es möglich, dass sich dieses „window of opportunity“ bereits wieder geschlossen hat und wir die Chancen nicht genutzt haben? #foodforthought.

Gruß aus der Home Office Küche

ZOOM, SKYPE, HANG-OUT, TEAMS.

Mit E-Commerce-Lösungen und Shops, aber auch mit Live-Streamings von Konzerten und Konferenzen, haben wir unsere Kunden unterstützt – und selbst jede Menge dazugelernt.

Im Sommer ging es dann mit Hybrid-Meetings weiter. Gut, dass wir ein ausreichend Platz im neuen HQ hatten.

Währenddessen haben wir nicht nur im Homeoffice wunderbar gekocht (danke an die Inspiration aus den Kochbüchern von Alexander Herrmann, Tim Mälzer und Harald Rüssel), sondern wir haben auch die digitale Vernetzung professionalisiert.

Juli

Im Juli gab’s ein allgemeines kurzes Aufatmen. Die Menschen machten Urlaub in Deutschland. Die Restaurants und Hotels in der Ferienzeit gut gebucht. Und auch wir waren unterwegs.

In Fulda im Maritim Hotel, in Naurath/Wald im wunderschönen Rüssels Landhaus, an der Mosel bei den Spitzenweingütern: Schlossgut Liebieg, Van Volxem, St. Urbanshof / Nik Weis und in Traben Trabach im Restaurant „Belle Epoque“.

August

Jockl Kaiser – Nördlingen

Im August ging’s entlang der Romantischen Straße, u.a. in Bayern zum Stopp bei Jockl Kaisers „Meyers Keller“ in Nördlingen und danach nach Nürnberg.

Björn Swanson – Pop Up Diner im Barker Bowls

Auch schön: mal wieder Berlin Kreuzberg! YES! Dieses PopUp-Dinner war ein großer Spaß – wir haben uns von Björn Swanson und Dennis Ucak bekochen lassen und ein super Sommelier hat uns – bei ca. 40 Grad – mit der perfekten Kühlung versorgt!

September

Wir haben es gut: und verbinden auf einem Business-Trip in Hamburg und in Aachen das Nützliche mit dem Genüsslichen. Boxenstopp in der Guten Botschaft in Hamburg und im La Becasse, Aachen.

Die gute Botschaft – Hamburg

La Becasse – Aachen

TASTY! #nomnomnom

Oktober

893 Ryōtei

Spoon Fellas. Moment mal, Spoon Fellas? – Schade Schokolade, liebe Kollegen. Habt Ihr als Kreativ-Agentur keine eigenen Ideen? 🤡 💩 👻 🙄

Echt jetzt? Spoon Fellas – Food Fellas?

Mitte des Jahres fiel uns ein Video-Portal in den Social Media Accounts ins Auge, betrieben von einer Agentur, die u.a. auch für die Gastronomie tätig ist und auf diesem Wege generierten Content weiter nutzt und monetarisieren möchte. Schöne Idee. Aber warum nutzen sie einen Namen, der so sehr unserer eingetragenen Marke ähnelt? Weder kreativ – noch kollegial. Auf Rückfrage am Telefon wurde zwar die Namensänderung als „nicht unmöglich“ erwogen – aber man solle doch lieber gemeinsame Sache machen und Ideen dazu entwickeln. Wir waren offen – und warteten – bis heute. Keine Einigung in Sicht.

Unsere „goldene Himbeere“ dieses Jahr geht an „Weder & Noch“ mit ihrer Spoon Fellas Video Plattform. 👎🏻

Hey Spoon Fellas, wir sind uns sicher, Euch fällt noch etwas Originelleres ein.

November

Im November dann der zweite Lockdown. Zunächst angekündigt für 4 Wochen, glauben mochte das in der Gastronomie keiner mehr. Zu Recht, wie wir jetzt wissen. Zeit also, auf die vielen kreativen TO GO Menüs und Lieferangebote zu schauen. Von Johannes King auf Sylt, übers Restaurant Klinker in Hamburg, das Nobelhart und Schmutzig in Berlin, in Franken bei Alexander Herrmann (siehe auch unser Interview zur StarChefBox als eigenes Unternehmen), im Schwarzwald beim Spielweg Romantikhotel von Vicky Fuchs und Familie bis zum Les Deux von Fabrice Kieffer und Chefkoch Edip Sigl in München – und vielen mehr natürlich. Chapeau, Hut ab! Wieder einmal hat die Szene ihre Kreativität und unermüdliche Energie bewiesen!

Culinary Ladies – so happy to be part of it!

Auf dem Schirm hatten wir die Culinary Ladies, ins Leben gerufen von Stephanie Bräuer, schon seit sie ihren Instagram-Account in diesem Jahr gestartet hatten.

Wir wollten dabei sein und haben Steffi kontaktiert. Es hat gefunkt, wir haben bei der digitalen CuLa-Versammlung mitgemacht – uns riesig über die vielen Klasse-Frauen gefreut – und wollen nun als Berliner „Fokus-Zelle“ mitmischen. Danke an Steffi – absolute Powerfrau!

Hier geht’s zum Interview mit Steffi Bräuer.

Dezember

Das Culinary Ladies Netzwerk hat uns bewusst gemacht, wie viele Frauen es schon in der Branche gibt – mit dreien von ihnen haben wir direkt Projekte angestoßen.

Partnering Food Fellas & In Via Gustum

Wir haben die umtriebige quirlige und super sympathische Beate E. Wimmer – auch BEW genannt – kennengelernt und kamen beim Quatschen von einer Gastroidee zur nächsten. Und so wurde Food Fellas zum Medienpartner von „In Via Gustum – Wege zum Genuss“ und zeichnet als Agentur verantwortlich für den Relaunch der In Via Gustum Website . Wir freuen uns auf das, was noch kommt, liebe Beate!

BEate Wimmer, in via gustum, Wege zum Genuss, Interview Food Fellas

Full Power zusammen mit den FreeFrom Heroes

Zwei weitere Frauen mit großer Energie und hohem Anspruch an sich selbst und die Welt sind die Macherinnen des FreeFrom Hero Festivals: Christina Rückert und Dr. Ann-Kristin Dorn. Sie sind Helden, weil sie Betroffenen die Möglichkeit zeigen, wie sie auf verschiedene Lebensmittel verzichten können (zum Beispiel auf Gluten). Seit 2020 organisieren sie dazu ein Online-Festival, das im März 2021 wieder stattfindet. Eine Art freiwillige Zertifizierung von Restaurants als Kompass für Allergiker ist in einem Nebenprojekt bereits avisiert.

Food Fellas haben ein CI inklusive Corporate Design und Corporate Wording für das FreeFrom Hero Festival erstellt, um die Marke für diverse Bereiche skalierbar und wiedererkennbar zu machen. Wir gucken gespannt und voll Vorfreude auf die nächsten Schritte. Auch hier sind wir Medienpartner für das FreeFrom Hero Festival – und werden euch auf dem laufenden halten.

Das Jahr ausklingen lassen mit gutem Wein und Frl. Brösels Schnapserwachen!

Dann haben wir uns die Zeit noch mit Online-Weintastings vertrieben – zum Beispiel mit genialen Weinen von Christian Stahl. Unbedingt empfehlenswert. Und auch Frl. Brösels Schnapserwachen ist eine schöne Entdeckung in diesem Jahr.

Die Food Fellas Mia Zmija-Maurice und Franziska Walther blicken auf ein verrücktes Jahr zurück. Danke an Euch, für Euer Vertrauen in uns und dafür, dass wir dieses Jahr zusammen durchgepoltert sind!

Danke an unsere Kunden, PartnerInnen und Interview-PartnerInnen in 2020:

  • Alexander Herrmann und die Fragen Challenge via Whats App 🙂
  • Andi Widmann / Widmanns Löwen
  • Beate E. Wimmer – In Via Gustum
  • Belucci, Berlin
  • Björn Swanson
  • FreeFrom Hero Festival
  • Jens Dannenfeld / Cuisinier
  • Jockl Kaiser – Meyers Keller
  • Lars Fumic – The Taste
  • Rüssels Landhaus, Naurath / Wald
  • Schlossgut Liebig
  • Stephanie Bräuer – Culinary Ladies
  • Veronique Witzigmann / Schloss Café Amerang